Bevor es losgeht

Beitrag zuletzt aktualisiert am 26. Februar 2024

Egal ob es um ein Fotoshooting oder ein nachhaltiges Personal Coaching geht, die “Chemie” zwischen den beteiligten Personen spielt eine entscheidende Rolle. Hier sind einige Gründe, warum das so ist:

Vertrauen: In beiden Situationen musst Du Dich wohl fühlen und dem anderen vertrauen können. Bei einem Fotoshooting musst Du dem Fotografen vertrauen, dass er Deine besten Seiten einfängt und Dich in einem guten Licht darstellt. Im Coaching musst Du dem Coach vertrauen, dass er Deine Interessen im Blick hat und Dir hilft, Deine Ziele zu erreichen.

Kommunikation: Eine gute Chemie erleichtert die Kommunikation. Du kannst offen über Deine Wünsche, Bedenken und Ängste sprechen. Dies ist sowohl beim Fotoshooting als auch beim Coaching wichtig, um sicherzustellen, dass alle auf der gleichen Seite sind und zusammenarbeiten, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Motivation: Wenn die Chemie stimmt, fühlst Du Dich wahrscheinlich motivierter und engagierter. Dies kann dazu beitragen, dass Du bei einem Fotoshooting besser performst oder im Coaching mehr Fortschritte machst.

Langfristige Zusammenarbeit: Wenn die Chemie stimmt, ist es wahrscheinlicher, dass Du eine langfristige Zusammenarbeit mit dem Fotografen oder Coach in Betracht ziehst. Dies kann zu besseren Ergebnissen führen, da ihr euch im Laufe der Zeit besser kennenlernt und effektiver zusammenarbeitet.

Bevor Du Dich für einen Fotografen oder Coach entscheidest, solltest Du daher einige Faktoren berücksichtigen. Neben der Chemie sind auch die Erfahrungen des Fotografen oder Coaches wichtig.

Du solltest Dir ihre bisherige Arbeit ansehen oder Referenzen einholen, um sicherzustellen, dass sie die richtige Wahl für Dich sind. Auch ein vorheriges Kennenlernen kann hilfreich sein, um einen Eindruck davon zu bekommen, ob ihr gut zusammenpasst.